ACHTUNG:Dieser Link öffnet die Alien-Fun Seite! MUSIK INHALT ASTRONOMIE GALERIE FREEWARE MUSIK LINKLISTE NEWS KONTAKT
 

 SONNENSYSTEM 

 STERNE 

 GALAXIEN 

 WELTALL 

 WISSENSCHAFT 

  GESCHICHTE  

  GRAFIKEN  

 REGISTER  

 
Rosette Nebel, Quelle:NASA
STERNE

KERNFUSIONEN IN IHREM INNEREN GEBEN
DEN STERNEN IHRE ENORME LEUCHTKRAFT.


 

 

 KEPLERS SUPERNOVA 
 TABELLE DER ZEHN HELLSTEN FIXSTERNE  

Fixsterne sind Sonnen, glühende Gaskugeln, die eigenes Licht erzeugen, und werden so genannt, weil sie sich scheinbar nicht
bewegen. Dieser Eindruck entsteht aber nur, weil die Sterne, ausgenommen unsere Sonne, mehrere Lichtjahre von uns entfernt
sind. Etwa die Hälfte aller Sterne sind Doppelsterne und umkreisen einen gemeinsamen Schwerpunkt. Außerdem gibt es auch
noch Mehrfachsternsysteme, in denen drei oder sogar vier Körper einander umkreisen.

Allein in unserer Galaxie, der Milchstraße, gibt es 200 Milliarden Sterne, von denen wir etwa 6 000 mit bloßem Auge sehen
können. Der nächstliegende Fixstern, Alpha Centauri, ist 4,3 Lichtjahre von der Sonne entfernt. Sein kleiner Bruder, Proxima
Centauri, kommt dem Sonnensystem gelegentlich noch ein paar Millionen Kilometer näher.

Die Sterne erzeugen ihre Energie, ebenso wie unsere Sonne, durch Kernreaktionen mittels Wasserstoff und Helium in ihrem
Inneren. Wenn ihr Wasserstoffvorrat zur Neige geht, blähen sich zu einem Roten Riesen auf. Die massearmen Sterne wie die
Sonne stoßen dann ihre rote Hülle ab und schrumpfen zu einem Weißen Zwerg.
Bei den  massereichen Sternen fällt der Rote Riese mit einer gewaltigen Implosion in sich zusammen. Prallen die Massen im
Zentrum aufeinander, kehrt sich die Implosionsenergie um, und der Stern explodiert als Supernova. Etwa ein Zehntel der Materie
im Inneren der Supernova verdichtet sich und wird, je nach Masse der ursprünglichen Sonne, zu einem Pulsar oder gar zu einem
Schwarzen Loch. Ein Pulsar ist ein schnell rotierender Neutronenstern, der mit großer Regelmässigkeit Radioimpulse aussendet.
Man kennt bisher 250 dieser astronomischen Radioquellen.
Das "Schwarze Loch", auch Kollapsar genannt, ist ein hypothetischer Stern. Ein solcher Stern wird Schwarzes Loch genannt, weil
er infolge seiner großen Gravitation keinerlei Strahlung nach außen abgeben kann. Es konnte bisher noch kein Schwarzes Loch
einwandfrei nachgewiesen werden.


   TABELLE DER ZEHN HELLSTEN FIXSTERNE
 

 NAME
 

STERNBILD
 

ENTFERNUNG ZUR ERDE
IN LICHTJAHREN*

 DURCHMESSER IN
SONNENDURCHMESSERN*

 SONNENMASSEN*
 

SIRIUS

GROSSER HUND

8,9

1,7

3

CANOPUS

SCHIFFSKIEL

370,0

60,0

12

ALPHA CENTAURI
(TOLIMAN)

ZENTAUR
 

4,2
 

1,0
 

1
 

WEGA

LEIER

26

3,0

4

CAPELLA

FUHRMANN

46

16,0

3

ARCTUR

BÄRENHÜTER

36

26,0

4

RIGEL

ORION

1 300,0

19,0

30

PROCYON

KLEINER HUND

11

2,0

2

ACHERNAR

ERIDANUS

78

9,0

6

ALTAIR

ADLER

16

1,6

2

 

 

*10 Billionen Kilometer
*149,6 Millionen Kilometer
*2 000 Quadtrillionen Tonnen