ACHTUNG:Dieser Link öffnet die Alien-Fun Seite! MUSIK INHALT ASTRONOMIE GALERIE FREEWARE MUSIK LINKLISTE NEWS KONTAKT

 SONNENSYSTEM 

 SONNE 

 MERKUR 

 VENUS 

 ERDE 

 MOND 

 MARS 

 JUPITER 

 SATURN 

 URANUS 

 NEPTUN 

 PLUTO 

 

Mond, Quelle:NASA.

MOND 

TRABANT ODER SATELLIT DER ERDE

DURCHMESSER:

3 480 km

MASSE:          74 Trillionen Tonnen
ALTER:

4,5  Milliarden Jahre

 

 MONDE 

LUNA ( lateinisch ), SELENE ( griechisch ). Seine Entfernung (385 000 km) von der Erde war schon im Altertum bekannt.
Er ist somit eine Lichtsekunde von der Erde weg. Der Mond bewegt sich in 27,3 Tagen um die Erde (Siderischer Monat).
In der gleichen Zeit rotiert er um sich selbst. Deshalb sehen wir immer dieselbe Ansicht der Mondoberfläche.

Die Oberflächentemperatur des Mondes beträgt, am Äquator gemessen, am Tag +127C und in Nacht -173C. Der Mond hat keine
Atmoshäre, seine Oberfläche ist von einer zentimeterdicken Staubschicht bedeckt. Er besteht zum größten Teil aus dunklen, festen
Gesteinen. Die dunkleren Stellen, "die Meere", sind Ebenen, aus erstarrter Lava. Die helleren, strichförmigen Stellen auf dem
Mond sind hohe Gebirgsketten. Die Ringgebirge, hellere Stellen mit deutlich erkennbaren Kratern, stammen von Meteoriten-
einschlägen.

Nach heutiger Meinung hat sich der Mond aus den Trümmern gebildet, die bei einem Zusammenstoß der Erde mit einem Körper
von der Grösse des Mars in den Raum geschleudert wurden.

Mit dem Flug von Apollo 11, wurde ein jahrtausende alter Traum der Menschheit Wirklichkeit. Am 21.Juli 1969, um 3.56 MEZ,
betrat der amerikanische Astronaut Neil Amstrongals erster Mensch den Mond.  Foto der Mondlandung im "Meer der Ruhe".


MONDE DES PLANETENSYSTEMS

Alle Planeten unseres Sonnensystems, mit Ausnahme von Merkur und Venus, haben Monde. Sie werden auch Trabanten oder
Sateliten genannt. Die Erde hat 1 Mond, der Mars 2, Jupiter 16, Saturn 18, Uranus 20, Neptun 8 und Pluto 1. Es ist zu vermuten,
dass die Planeten, mehrere kleine, noch unentdeckte Monde besitzen. Wir wissen, daß der Planetoid Ida einen Mond hat und
können somit davon ausgehen, dass auch andere Kleinplaneten Monde haben.
Der Jupitermond Ganymed, ist mit 5 262 km größer als der Planet Merkur, der größte Mond. Der Marsmond Deimos mit den
Massen 15 x 12 x 11 km ist der kleinste Mond der Riesenplaneten. Genauso unterschiedlich sind ihre Umlaufbahnen und reichen
von Phobos, der den Mars mehr als dreimal am Tag umkreist, bis zu den äußeren Jupitermonden, die für einen Umlauf mehr als
zwei Erdenjahre brauchen. Vermutlich haben sich einige der Monde aus denselben Teilen des Sonnensystems gebildet wie ihre
Planeten, während etliche der kleinen Monde eingefangene Asteroiden sein dürften.

 DIE NAMEN UND DATEN DER MONDE DES SONNENSYTEMS FINDEN SIE AUF DEN EINZELNEN PLANETENSEITEN:

 MARS 

 JUPITER 

 SATURN 

 URANUS  

  NEPTUN 

 PLUTO